Beiträge

Einkaufsprozesse gestalten (2): Soll-Prozesse entwickeln

In der Fortsetzung der Blog-Beitragsreihe zu „Einkaufsprozesse gestalten“ werde ich auf die großen Chancen eingehen, die sich durch die „Soll-Prozess“-Entwicklung ergeben.

Diese zentrale Phase haben wir in unserer Prozess-Managementbrille in den Gesamtzusammenhang gestellt und soll vor allem helfen, nicht (!) an den IST-Prozessen haften zu bleiben, um aus der gewohnten Denkweise herauszukommen.

Im folgenden Bild wird dargestellt, wie durch das Ausrichten am Soll-Prozess eine Sogwirkung für die Veränderung erzeugt wird, die dann durch geeignete Maßnahmen gesteuert wird. Mit Hilfe des Pull-Prinzips werden so Workshop-Ergebnisse von hinten nach vorne erarbeitet und damit wird das Niveau des Prozesses gesteigert.

Sollprozesse

Soll-Einkaufsprozesse aufbauen Weiterlesen

Einkaufsprozesse gestalten

Dass wir als BPM&O-Berater nicht nur Prozessmanagement in Unternehmen aufbauen können, sondern ebenfalls in einzelnen Fachbereichen an den Prozessen arbeiten, will ich mit den folgenden Blog-Beiträgen zu Einkaufsprozessen verdeutlichen.

Interessanterweise haben wir Projekte bei mehreren Kunden in den Einkaufs- und Beschaffungsbereichen. Oftmals auch in einem Zusammenhang eines nicht vorhandenen übergreifenden Prozessmanagements oder fehlender Top-down-Aufträge.

Nichts desto trotz lässt sich mit Prozessmanagement im Einkauf viel bewegen, wenn die Einkaufsdirektoren, Purchasing Manager und Abteilungsleiter ihre Eigenverantwortung wahrnehmen und ihren Verantwortungsbereich mit Hilfe der Prozesse managen.

Anhand eines Praxisfalls bei einem unserer Kunden möchte ich eine bewährte Vorgehensweise darstellen, die zu einer hohen Akzeptanz bei den beteiligten Führungskräften und Mitarbeitern geführt hat:

Einkaufsprozesse Weiterlesen