ISO 9001:2015 prozessorientiert umsetzen und Veränderungen gestalten

Wie kann eine Organisation entsprechend der ISO 9001:2015 gestaltet werden? Wie gelingt es, die Verantwortlichkeiten und Befugnisse für Prozesse zuzuweisen? Und wie können Prozesse und das Qualitätsmanagement-System kontinuierlich verbessert werden?

Das Kapitel 4.4 der Norm 9001:20015 fordert die Umsetzung der genannten Punkte. Vor diesen Herausforderungen stehen alle Unternehmen, die sich in den kommenden Jahren mit der Revision der ISO 9001:2015 beschäftigen müssen. Die Revision der DIN ISO 9001 kann dabei eine große Chance sein. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit nicht nur Ihr Qualitätsmanagement, sondern Ihre ganze Organisation prozessorientiert auszurichten. Eine Chance, die jedoch die Bereitschaft für Veränderungen voraussetzt.

Die ISO Norm 9001:2015 bietet Ihnen das strategische und organisatorische Rüstzeug für eine erfolgreiche prozessorientiertere Organisation. Weiterlesen

Agilität im Prozessmanagement: Brauchen wir noch Prozesse oder arbeiten wir jetzt alle agil?

Wie sich prozessorientierte Unternehmensführung mit Agilität ergänzen lässt

Viele Unternehmen bewegen sich heute im VUCA-Umfeld, welches durch große Unsicherheit und hohe Dynamik geprägt ist. Klassische Management- und Organisationskonzepte, die von zumindest phasenweise stabilen Verhältnissen ausgehen und auf zentralisierte Entscheidungen setzen, greifen in diesem Umfeld nicht mehr oder sind sogar kontraproduktiv.

Der nachhaltige Umstieg von rein funktionalen auf prozessorientierte Organisationsformen wird zurzeit in vielen Unternehmen in Angriff genommen. Die Steuerung über Ende-zu-Ende Prozesse (d.h. vom Kunden zum Kunden) führt bereits zu einer deutlichen Verbesserung der Kundenorientierung und der bereichsübergreifenden Zusammen­arbeit. Agile Konzepte und Methoden werden in diesem Kontext ebenfalls als Antwort auf diese Herausforderungen gesehen und zunehmend bei der Organisationsgestaltung berücksichtigt.

Es lohnt sich deshalb zu prüfen, wie die Konzepte für die prozessorientierte Organisation sich durch Agilität weiter ergänzen lassen. Weiterlesen

Prozessmanagement-Kongress der BPM&O vermittelt Impulse für digitale Transformation

Die Welt befindet sich im Wandel und Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Wer sich für prozessorientierte Unternehmensführung interessiert, dem bietet der vierte Prozessmanagement-Kongress von BPM&O am 16. und 17. März 2017 im Kölner Mediapark praktische Einsichten. Der Themenschwerpunkt ist „Digitale Transformation“ und eine BPM-Live-Hacking-Session mit Workflow-Tools gestaltet den praktischen Teil. Chief Process Officers (CPOs) und andere Prozessverantwortliche erwarten Erfahrungsberichte, Keynote-Vorträge sowie interaktive Workshops, Diskussionsrunden und die Gelegenheit zum Networking. Anmeldungen sind noch möglich unter www.cpobpmo.de.

Impulse und Erfahrungen für das Prozessmanagement

Den Keynote-Vortrag zum Thema „Digitale Transformation im Prozessmanagement“ hält Karl-Heinz Land, Weiterlesen

Mehr Prozessorientierung – für mehr Kundenzufriedenheit

Zu Beginn unseres Seminars „Prozessmanagement Grundlagen“ erarbeiten die Teilnehmer die Vorteile und die Nachteile von Funktionsorientierung und von Prozessorientierung. Dies erfolgt im Kontext mit der Aufgabenstrukturierung in einem Unternehmen. Immer wieder ähneln sich dabei die Einschätzungen unserer Teilnehmer: Prozessorientierung wird als besonders effektiv und effizient angesehen. „Hartnäckig“ hält sich auch die Einschätzung, bei der Funktionsorientierung sei die Flexibiltät höher. Gut, dass sich im Laufe des Seminars bei den Teilnehmern die Erkenntnis durchsetzt, dass mehr Prozessorientierung deutlich besser für ein Unternehmen ist.

Vergleich Funktionsorientierung und Prozessorientierung

Abb. Vergleich Funktionsorientierung vs. Prozessorientierung

 

Als Nachteile der Funktionsorientierung Weiterlesen

Solution Focus-Buchempfehlung: „Solution Tools“ von Dr. Peter Röhrig (Hrsg.)

Innerhalb meiner Solution Focus-Weiterbildung „Solution Focused Professional“ (4 Trainingsblöcke von Februar bis Dezember 2016) erlerne und vertiefe ich, wie ich professionell lösungsfokussiert berate und führe. Dieses Wissen findet einerseits in Kundenworkshops von BPM&O, andererseits auch in Trainings der BPM&O Akademie Einzug, z.B. in dem Seminar Prozessorientierte Organisationsentwicklung und Change Management.

Im Rahmen dieses Trainingsprogramms habe ich das Buch „Solution Tools“ von Dr. Peter Röhrig (Hrsg.) kennen- und schätzen gelernt. Das Buch bietet 60 sofort einsetzbare Workshop-Interventionen mit dem Solution Focus. Nach einem kurzen Abriss darüber, was Solution Focus ist und welche grundsätzlichen Haltungen und Prinzipien gelten, werden die Werkzeuge im Detail vorgestellt. Insgesamt 48 Autoren präsentieren dabei aus ihrer persönlichen Beratungsarbeit 61 ihrer bevorzugten und besonders bewährten Interventionen.

Solution_Tools_Titelseite_mittel

An dem Buch hat mir hat besonders gut gefallen, Weiterlesen

Neue Führungswerte, Inspired Sharing Economy und Wir-Gesellschaft. – Vortrag von Walter Matthias Kunze (trendquest) / 11.03.2016, Köln

Die BPM&O veranstaltet in 2016 zum dritten Mal ihren Jahreskongress. Erstmalig wird der Kongress an zwei Tagen stattfinden – mit mehr Know-How und Inspiration für Sie.

Freuen Sie sich am 10. März 2016 auf “CPO’s@BPM&O” und am 11. März 2016 auf “Innovations@BPM&O”! 

Profil_Walter_Kunze_GUT_5121b_6x7_72Erleben Sie Walter Matthias Kunze im Rahmen des Kongresses in einem spannenden Vortrag über „Neue Führungswerte, Inspired Sharing Economy und Wir-Gesellschaft.“

Über den Vortrag:
Mit Internet und Zeitgeist verändern sich gesellschaftliche Werte und damit auch die Werte der Arbeitsmodelle. Dieser Wandel wird sichtbar bei international agierenden Konzernen wie auch regionalen Mittelstandsunternehmen und Startups. Mehr und mehr Wirtschaftsakteure nutzen die Vorteile dieser Entwicklungen und verändern ihre internen Strukturen und Prozesse. Begünstigt durch die vernetzte und mobile Welt entstehen neue Arbeitswerte ebenso wie innovative neue Organisations- und Unternehmensmodelle.
• Wie erfolgreich ist dieser Wandel für einzelne Unternehmen und auch Team-Work?
• Welche Trends kommen noch auf uns zu?
• Wie integrieren Beispielunternehmen solche Prozesse optimal in ihre Unternehmensabläufe?

Die Keynote von Zukunftsforscher und Strategieberater Walter Matthias Kunze von trendquest zeigt Trends und Businesscases, stellt wichtige Handlungspunkte vor Weiterlesen

BPM Gehaltsstudie 2015 – Benchmarking zum Gehalt von Fach- und Führungskräften im Prozessmanagement

Die Nachfrage nach Mitarbeitern und Führungskräften, die Erfahrungen und Kompetenzen im Prozessmanagement vorweisen können, wächst derzeit stetig.

Erstmalig haben wir deshalb eine Studie zu den Gehältern für diese Expertise veröffentlicht. Diese Studie leistet einen Beitrag für mehr Transparenz sowohl für die Mitarbeiter als auch für die Unternehmen.

BPM-Gehaltsstudie

Die Umfrage Weiterlesen

Erfahrungen und Lernen teilen – mit Change Management auf dem Weg in eine prozessorientierte Unternehmensführung!

Haben Sie schon die Richtung zur Unternehmensführung der Zukunft eingeschlagen? Und welche ersten Schritte sind sie schon gegangen? Diese Fragen haben sich Teilnehmer von unterschiedlichen Unternehmen vor einigen Monaten gestellt und sind ein Stück gemeinsam gegangen.

Alex-beim-oe-colloquium9 Monate hat die Ausbildung gedauert – bei der Abschlussveranstaltung des Programms Prozessorientierte Organisationsentwicklung und Change Management der BPM&O Akademie am 09. Juni 2015 präsentierten die Teilnehmer die Ergebnisse ihrer Projektarbeit und die Gäste ließen sich mitnehmen auf eine Reise durch verschiedene Aspekte der Organisationsentwicklung und des Change Management. Weiterlesen

Prozessorientierte Organisationen gestalten und führen: Wie viel Leitungsspanne ist gut?

alles am Laufen haltenEs gehört mittlerweile zum guten Ton, Beschreibungen für die in einer prozessorientierten Organisation  benötigten Führungsrollen zu erstellen. In ihnen versammeln sich eine Vielzahl von operativen, koordinierenden und steuernden Aufgaben, die auch auf ausführende Prozessrollen oder führende/beratende Rollen verweisen. Nicht selten werden zu den Rollen auch Kompetenzprofile erstellt, die dann Weiterlesen

ISO 29990: Lerndienstleistungen mit Prozessen managen

Wie die BPM&O-Akademie mit Hilfe der ISO 29990 die eigenen Ansätze erfolgreich umsetzt

Der Schuster sollte auch die besten Schuhe tragen, deshalb will die BPM&O- Akademie GmbH als Spezialist für Weiterbildungen in Prozessmanagement und Organisationsentwicklung auch aufzeigen, dass sie ihre eigenen Ansätze konsequent umsetzt.

PLK

Die BPM&O Akademie organisiert ihr Seminarmanagement mit dem Ziel, die Qualität in der Lehre zu gewährleisten. Dies gelingt, weil eine Prozesslandkarte aufgebaut und das Unternehmen prozessorientiert geführt wird. Weiterlesen