Wieso Prozessmanagement Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen betrifft

Änderungen im Denken sind für erfolgreiches Prozessmanagement notwendig. Diese Erkenntnis eines Teilnehmers in einem meiner Seminare Prozessmanagement Grundlagen greife ich in diesem Artikel auf.

Am Ende meines zweitägigen Seminars am 27.01.15 fragte ich die Teilnehmer, was sie ihrem Chef über das Seminar sagen würden. Auch dieses Mal erhielt ich sehr interessante Antworten:

DSC_1767

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • „Prozessmanagement ist auch eine Mind-set Änderung!“
    Ja, ohne eine Mind-set Änderung kann Prozessmanagement nicht erfolgreich eingeführt werden. Für Prozessmanagement ist neues Denken erforderlich. Gerade die Befähigung aller Beteiligten (Führungskräfte und Mitarbeiter) mit Methoden einer prozessorientierten Unternehmensführung ist eine der wesentlichen Erfolgsfaktoren.
  • „Processes matter – take the time to work on it!“
    Dass Prozessmanagement Zeit braucht, um zu wirken, hatte ich einem früheren Artikel bereits erläutert. Diese Erkenntnis haben mir einige Teilnehmer erneut bestätigt.
  • „Ich setze Dir demnächst die Prozess-Brille auf!“
    Die Prozessmanagement-Brille der BPM&O ist ein methodischer Führungsansatz, damit Prozessmanagement ganzheitlich und nachhaltig eingeführt werden kann. Gerade durch das linke Brillenglas sollten auch die Führungskräfte schauen. Allerdings ist es in der Praxis oftmals so, dass von Führungskräften nur operative Prozesse (das rechte Brillenglas) gesehen werden. Doch gerade die Kombination aus den beiden Steuerungskreisläufen, den des strategischen und des operativen Prozessmanagement, sind für eine prozessorientierte Unternehmensführung sehr wichtig.

 

Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie uns hier im BPM&O Blog!