Kostenlose Werkzeuge für die Prozessmodellierung – heute: ARIS Express

BPM&O Toolmarktmonitor - ARIS ExpressIm aktuellen BPM Toolmarktmonitor haben wir uns den Werkzeugen für die kostenlose Prozessmodellierung gewidmet. In Auszügen präsentieren wir regelmäßog ein neues Werkzeug. Heute: ARIS Express. Es bietet viele Notationen und ist leicht bedienbar. Gestört haben uns kleinere Bugs und fehlende Exportmöglichkeiten.

 Unser Fazit: übersichtlich, umfangreich und doch nur ein Malwerkzeug

ARIS Express ist der kleine Bruder der bekannten BPM Suite von der Software AG. Man kann aber nicht nur EPKs sondern auch BPMN Diagramme, Prozesslandkarten und sogar Organigramme damit erstellen. Besonders gefallen hat uns die übersichtliche Bedienoberfläche, die umfangreiche Abdeckung des BPMN Standards, sowie die Modellierungsunterstützung durch zahlreiche Helferlein. Das alles gestaltet die Arbeit mit ARIS Express flüssig und man könnte fast vergessen, dass man es hier mit einer kostenlosen Version zu tun hat. Erinnert wird man aber daran sobald man versucht Modelle zu exportieren. Lediglich Graphikformate lassen sich entlocken. So bleibt es am Ende nur ein Malwerkzeug.

Toolmarktmonitor 2016 - Screenshot von Aris Express

Toolmarktmonitor 2016 – Screenshot von Aris Express

Uns hat Aris Express trotzdem gut gefallen. Es ist ein rundes Gesamtpaket und kommt als Download mit 170MB für Windows, Mac, und Linux. Das die Software AG ARIS Express seit Mitte 2014 nicht überarbeitet hat, merkt man der Software (noch) nicht an. Aber bei solchen Dingen gilt: Wer einen Bug findet darf ihn behalten, denn schnell wird sich daran nichts ändern.

Mehr zu ARIS Express und anderen Tools erfahren

Weitere Details zu ARIS Express und 16 weiteren kostenlosen Werkzeugen findet sich in unserer Studie auf www.toolmarktmonitor.de. In der Studie wurden über 50 Kriterien untersucht und für jedes Werkzeug ein Steckbrief erstellt. Unsere Erfahrungen haben wir u.a. durch das Modellieren eines Beispielprozesses gewonnen. Wie diese Modellierung bei ARIS Express aussah können Sie im  Video oben nachvollziehen.